Bioquant


Heidelberg

Die größte Herausforderung lag in der Herstellung der Sichtbetonflächen in höchster Qualität (SB 4). Selbst Teile der Außenfassade wurden in Sichtbeton hergestellt, dies sogar mehrdimensional und dennoch in einem Betoniergang zur Vermeidung von Fugen. Das ganze Treppenhaus ist Sichtbeton (Wände, Decke, Aufzugsschacht) und architektonisch der Mittelpunkt des Gebäudes. Hierfür erhielt das Gebäude auch den Rudolf Häring Preis.

Bauherr: Universitätsbauamt
Planer: Staab Architekten
Bauzeit: 2004-2005
Ort: Heidelberg
WOLFF & MÜLLER: Rohbau

Im Neuenheimer Feld, Heidelberg